Bilder einer Ausbildung
BRH-LogoBannerRHS-Logo
20.12.2008 Weihnachtsfeier
Weihnachten stand schon vor der Tür und trotzdem waren die Mitglieder der Rettungshundestaffel „Vier Tore“ sehr fleißig.
Wie auch an den anderen drei Adventswochenenden, standen unsere Mitglieder auch an diesem Wochenende bei niedrigen Temperaturen auf den in Mecklenburg Vorpommern bekanntesten Weihnachtsmärkten um Spendengelder zu sammeln, damit unsere ehrenamtliche Arbeit auch im nächsten Jahr gesichert ist. Wir danken an dieser Stelle allen Spendern herzlich für die Unterstützung.
Denn wie bekannt ist, kommt erst die Arbeit und dann das Vergnügen und das sollte bei unserer Weihnachtsfeier nicht zu kurz kommen.
Um 18 Uhr trafen sich dann alle Mitglieder der Rettungshundestaffel in Neubrandenburg, um sich bei einem deftigen Abendbrot zu stärken und um gemütlich beieinander zu sitzen. Die eine oder andere Gaumenfreude, bereitete dann auch zu späterer Stunde großes Vergnügen.
Viel Freude hatten wir diesmal auch an einem Kickertisch, an dem sich verschiedene Teams behaupten mussten, was einige auch sehr gut hin bekommen haben. Nach dem einen oder anderen Gläschen Bowle wurde natürlich auch das Tanzbein geschwungen.
Wir danken unseren Gastgebern Katrin und Daniel ganz herzlich für die Ausrichtung des tollen Abends.
11.10.2008 Erste Hilfe Ausbildung
27.09.2008 Kreisfeuerwehrmarsch Landkreis Demmin
20.09.2008 Katastrophenschutzübung
der Stadt Waren an der Müritz, in Zusammenarbeit mit den Freiwilligen Feuerwehren Waren, Plasten und Kargow
Nach einem gemeinsamen Frühstück in der Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Waren wurde die Rettungshundestaffel „Vier Tore“ durch die integrierte Regionalleitstelle Neubrandenburg zu einem simulierten Zugunglück mit vielen Verletzten nachalarmiert.
Vor Ort wurde unsere Zugführerin Beate Fibinger vom Einsatzleiter Herrn Steinbrecher über die Situation unterrichtet. Nach der Brandbekümpfung, technischen Hilfeleistung und Personenrettung durch Feuerwehren und THW wurden noch mehrere Personen vermisst.
Nach kurzer Besprechung wurden unsere 12 Einsatzkräfte und 5 Rettungshunde in Suchteams eingeteilt, die sofort mit ihren Gruppenführern Daniel Krüger und Björn Berg die Nachsuche im Trümmertriebwagen und den angrenzenden Flächen wie Seeufer und Wiesen begannen.
Sehr realistisch wurden die Opfer durch die Jugendfeuerwehr Waren dargestellt. Mit Schleifkorbtragen, die zum Teil auf Draisinen bewegt wurden, konnten erstversorgte Opfer abtransportiert werden.
Das Technische Hilfswerk verpflegte nach erfolgreich abgeschlossener Übung die Truppen der Freiwilligen Feuerwehr, Vertreter der Bundespolizei sowie Mitarbeiter der Deutschen Bahn und die Mitglieder der Rettungshundestaffel mit warmer Suppe aus der Gulaschkanone.
Der 1. Stellvertreter der Landrätin Herr Siegfried Roloff richtet allen Beteiligten einen besonderen Dank aus.
Die Rettungshundestaffel „Vier Tore“ bedankt sich ebenfalls bei allen mitwirkenden Einsatzkräften und freut sich auch in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit.
09.09.2008 Orientierungsübung mit Karte und Kompas
29.-31.08.2008 Auslandskadertraining in Hünxe
01.-03.08.2008 Ausbildungswochenende der Wassergefahrengruppen
der Freiwilligen Feuerwehren aus Mecklenburg-Vorpommern in Malchow
18.07.2008 Einsatzüberprüfung
07.06.2008 Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr in Malchin
Wir waren zu Gast.
05.06.2008 Gemeinsames Beisammensein
nach dem Training
25.05.2008 Rettungshundeprüfung in Mecklenburg
Erstmalig richtete unsere RHS eine Flächen- und Trümmerprüfung aus. Als Leistungsrichterin reiste Susi Tismer den langen Weg aus Baden-Württemberg an. In einem überaus anspruchsvollen Waldstück nördlich von Neustrelitz, sowie einer alten Bauruine wurden die Prüfungen abgenommen. Wir gratulieren unserer neuen Rettungshundeteams Trümmer: Beate mit Ronja und Ellen mit Pinja sowie dem Team Kathleen mit Pepe zur bestandenen Hauptprüfung in der Fläche. Die Wiederholungsprüfung Fläche wurde von Ellen mit Pinja bestanden und auch die Wiederholungsprüfung Trümmer von Gabriel mit Gundel. Auch Helmuth konnte mit Anell die BH bestehen. Herzlichen Glückwunsch!
Besonders hat uns gefreut, dass wir auch Prüfungsgäste aus den BRH-Staffeln Holstein, Berlin und Hannover, Harz und Heide zu Gast hatten. Spezieller Dank gilt allen Helfern und Versteckpersonen sowie dem Ingenieurbüro BWE und dem Förster Herrn Bathke für die Nutzung der Prüfungsgebiete.
16.05.2008 Ausbilderzertifizierung AZ 1 in Hünxe
Zur ersten Ausbildungsveranstaltung im neuen Schulungszentrum des BRH in Hünxe war aus unserer Rettungshundestaffel Wibke von Mecklenburg bis nach Nordrhein – Westfalen gereist.
15.-18.05.2008 IRO USAR Übung in Wettringen bei Osnabrück
Mit internationaler Beteiligung fand eine groß angelegte USAR Übung der IRO (www.iro-dogs.org) in Wettringen bei Osnabrück statt. Die Teilnehmer kamen aus Ungarn, Kroatien, Slowenien, Tschechien, Österreich, Frankreich, den Niederlanden, der Slowakei und aus Deutschland.
Das Programm bestand aus einer Vielzahl von Tages- und Nachtübungen in deren unterschiedlichsten Szenarien die Rettung von Erdbebenopfern geprobt wurde. Dabei ist besonders das Zusammenwirken der Einsatzkräfte von biologischer und technischer Ortung, sowie der Rettung und der medizinischen Versorgung geübt worden. Zum elfköpfigen Team des BRH gehörte auch Gabriel aus unserer RHS.
18.-20.04.2008 IRO Schulung in Katzenelnbogen
Unter der Leitung des Referates Einsatz des BRH fand für die Mitglieder des Auslandskaders eine Schulungsveranstaltung in der Lindenmühle statt. Auf dem Programm standen vor allem organisatorische Abläufe in Katastrophenfällen gemäss den Vorgaben der INSARAG-Guidelines der UN, die auch für die Internationale Rettungshundeorganisation IRO bindend sind. Unsere Staffelmitglieder Beate und Gabriel nahmen daran teil.
28.-30.03.2008 Bergungshelferlehrgang in Rendsburg
Mitglieder des Auslandskaders des BRH wurden entsprechend der INSARAG-Guidelines der UNO in Theorie und Praxis im Jugendfeuerwehrzentrum in Rendsburg geschult. Die Ausbildung leitete Johannes Gust von @fire. Aus unserer RHS nahmen Beate und Gabriel daran teil.
02.03.2008 Vorstandsbeschluss Nr. 01 und 02 / 2008
Als neue Mitglieder begrüßen wir Kathrin Höhle und Daniel Krüger in den Reihen der Rettungshundestaffel
28.02.2008 Rettungshunde zum Streicheln
für behinderte Kinder. Große Freude bei den Kindern der Körperbehindertenschule in Neubrandenburg. Die Schäferhunde Ronja und Gundel waren über 2 Stunden hochinteressante und geduldige Gäste und freuten sich über die vielen Steicheleinheiten.
11.-13.01.2008 1. Staffelwochenende
der Rettungshundestaffel Vier Tore in Wildberg/Mecklenburg-Vorpommern. Die Mitglieder der RHS hatten ein umfangreiches Programm. Geschult wurde gemäss Qualitätshandbuch (QHB) des BRH in folgenden Bereichen:
- Suchtaktik im Einsatz
- Gefahren im Flächen- und Trümmereinsatz
- Einsatzordnung, Einsatzverhalten, Einsatzausrüstung, DV 100
- Kartenkunde, Funken (Theorie und Praxis)
- Theoretische Grundlagen der Wasserortung
- Aufbau der Rettungshundeausbildung (Theorie und Praxis)
Gleichzeitig absolvierten die 4 geprüften Rettungshunde der Staffel am Freitag und Sonnabend die laut QHB vorgeschriebene Einsatzüberprüfung. Dabei wird unter Einsatzbedingungen in einem unbekannten Waldgebiet in der Größe von ca. 70.000 m² bei Dunkelheit von den teilnehmenden Teams eine Freigabe des abgesuchten Gebietes gefordert. Die Anzahl der Vermissten ist dabei nicht bekannt (0 bis 3 unbekannte Versteckpersonen).
Alle Teilnehmer hatten ein sehr lehrreiches, anstrengendes aber natürlich auch schönes Wochenende, beim dem die Tage und Nächte einstimmig viel zu kurz waren.
Die RHS Vier Tore bedankt sich bei den Gastgebern des Freizeitzentrums Wildberg, dem Förster -Herrn Schülke- und dem Jagtpächter -Herrn Quast- ohne deren Unterstützung dieses Ausbildungswochende nicht möglich gewesen wäre.
12.01.2008 Erste Hilfe am Hund
Während des Ausbildungswochenendes der RHS Vier Tore in Wildberg wurden die Teilnehmer vom Tierarzt H. Kleindienst aus Teetzleben geschult.
Vielen Dank dafür auch an dieser Stelle!
↑ nach oben